Gandiva

 
Profil Team Referenzen
Galerie

Mittelalter

Renaissance

Tudor

Barock

Rokoko

Empire

Biedermeier

Gründerzeit & Jugendstil

Hochzeit

Sale

Preistabelle
Kontakt
english
Impressum
 


Kleider der
italienischen Renaissance
 
 

Zeit: ca. 1500, Italien

Hier stellen wir Ihnen einige Modelle aus der italienischen Renaissance vor.
Der Grundschnitt ist mit einer hoch gesetzten Taille, einem engen Mieder, engen, zweiteiligen
Oberärmeln zum Annesteln über weiten, bauschigen Unterärmeln und einem nach vorn hin
geöffneten Rock gearbeitet.

Kleid Nummer eins besteht aus einem blauen Baumwolldamast und passend eingefärbter
dunkelblauer Seide. An das überkreuzte und schulterfreie Oberteil werden die reich mit
antiker Goldborte besetzten Ärmel angenestelt.

Das zweite Renaissancekleid fertigten wir aus einem auberginefarbenen Seidensamt, färbten
wiederum passend dazu für Unterrock und Ärmel eine Seide ein und besetzten es mit
altgoldener Metallborte.
Aus einem braungoldenem Brokat arbeiteten wir Renaissancekleid Nummer drei. Die
goldenen Kanten sind eingewebt, die prächtigen goldgewebten Ärmel nehmen das Muster des
Kleides nochmals auf.


Das Modell in rot besteht aus Batist mit eingewebten Goldornamenten in Kombination mit
Seide und Metallborten, die das überkreuzte Oberteil und die Oberärmel betonen.

Auch das himmelblaue Renaissancekleid ist aus einer zarten Baumwolle mit eingewebten
Goldornamenten, Seide und Metallborten gearbeitet. Der runde Ausschnitt wurde ebenso wie
der Saum mit altgoldener Borte betont.

Das grüne Renaissancekleid ist diesmal mit einem spitzen Ausschnitt versehen. Vorderkanten
und Saum des Rockes sind mit goldfarben gewebter Borte betont.



Preisgruppe: E und F