Gandiva

 
Profil
Team
Referenzen
Galerie

Mittelalter

Renaissance

Tudor

Barock

Rokoko

Empire

Biedermeier

Gründerzeit & Jugendstil

Hochzeit

Sale

Preistabelle
Kontakt
english
Impressum
 
 


Barock-Kleid nach dem Gemälde

'Dame, die sich Hände wäscht'
 
 

Das Porträt des holländischen Malers Gerard ter Borch “Dame, die sich die Hände wäscht“ entstand ca. 1655. Kein anderer Maler dieser Zeit geht derart auf die Bekleidung seiner Auftraggeber ein wie ter Borch. Da er derselben vornehmen Gesellschaftsschicht wie die von ihm Porträtierten entstammte, hatte er es nie nötig zu schmeicheln. Seine Gemälde sind eine wahre Fundgrube hochbarocker Kostüme.


Dieses Barockkleid wurde von uns aus einem hellgrünen Brokat nachgearbeitet und mit antiker filigraner Goldborte mit Metallfäden belegt.
Der weite Rock ist eingekräuselt und über ein Hüftpolster gelegt. Darunter befinden sich mehrere gestärkte Unterröcke (zu diesem Zeitpunkt hat man den Reifrock in Europa, mit Ausnahme von Spanien, bereits abgelegt).Dem verstärkten Mieder wurde ein Schößchen angesetzt.


Die Ärmel sind sehr weit und im oberen Bereich angekraust. Die Manschette - ebenfalls weit - erhielt im oberen Bereich einen plissierten Abschluss.
Der großzügige Ausschnitt wird von einem Seidentuch bedeckt.



Preisgruppe: -