Gandiva

 
Profil
Team
Referenzen
Galerie

Mittelalter

Renaissance

Tudor

Barock

Rokoko

Empire

Biedermeier

Gründerzeit & Jugendstil

Hochzeit

Sale

Preistabelle
Kontakt
english
Impressum
 


Herrenanzug
für das Freilichtmuseum Hamburg-Kiekeberg
 
 

Zeit: 1806

Der Anzug ist für Living-History-Aufführungen des Freilichtmuseums Hamburg-Kiekeberg überwiegend per Hand nach historischen Techniken gefertigt, d.h. Ober- und Unterstoffe wurden nicht, wie heute üblich, miteinander verstürzt, sondern aufeinandergelegt und mit deutlich sichtbaren Handstichen (Detailbild) zusammengesetzt, sämtliche Außenkanten, Säume, Knopf- und Nestellöcher sowie auch alle Knöpfe sind handgefertigt, das Halstuch wurde handrolliert.



Der Frack aus dunkelroter Schurwolle ist dem Zeitgeschmack entsprechend mit leicht verkürztem Oberteil gearbeitet, er wird doppelreihig geknöpft, so dass die untere Weste noch sichtbar bleibt, der modisch extrem hohe und stark versteifte Stehkragen reicht bis zu den Ohren.


Für die Weste ließen wir den Stoff nach einem Originalstoff aus dem Jahr 1805 auf einem Handwebstuhl nachweben, die eingefassten Taschen sind ohne die inzwischen unmodern gewordenen Klappen, sie besitzt einen schmalen Stehkragen und Revers und wird einreihig geknöpft. Das Futter und Rückenteil sind wie üblich aus Leinen, in der Taille befinden sich Riegel mit Schnürung
Die Hose mit Frontklappe hat Uhrentasche im Taillenbund und zwei seitlich sichtbare Tascheneingriffe mit Knöpfen, eine rückwärtige Kräuselung mit eingesetztem Keil und Nestellöchern zur Regulierung der Weite.
Das Hemd mit Halsbinde besteht aus Feinleinen (kbA), die Verstärkungen im Schulterbereich wurden dabei der Epoche entsprechend auf der Außenseite angebracht, Kragen und Manschetten blieben unverstärkt.


Preisgruppe: E (je nach Umfang der Handarbeiten)