Gandiva

 
Profil
Team
Referenzen
Galerie

Mittelalter

Renaissance

Tudor

Barock

Rokoko

Empire

Biedermeier

Gründerzeit & Jugendstil

Hochzeit

Sale

Preistabelle
Kontakt
english
Impressum
 


Biedermeier – Brautkleid
nach einem Original
aus der
Eremitage St. Petersburg
 
 

Epoche: spätes Biedermeier, 1840-1850

Dieses Biedermeierkleid aus dem alten Russland fertigten wir nach einer Originalvorlage, die
sich in der Eremitage St. Petersburg befindet.

Unser Modell besteht aus altweißer Seide, die mit zartrosafarbenen Röschen bestickt ist. Der
Schnitt wurde originalgetreu umgesetzt. Typisch für das Biedermeier ist der schulterfreie große
Kragen, der in Falten gelegt wurde und vorn und hinten zur Mitte hin spitz ausläuft sowie die
kurzen verzierten Ärmelchen. Auch bei dem eher ungewöhnlichen Rockteil dieses Kostüms, das
im Vorderteil in Falten und im Rückenteil eingekräuselt wurde, hielten wir uns an das Original.


Zusätzlich fertigten wir eine abnehmbare, 2 Meter lange Schleppe und - damit korrespondierend - einen beinah ebenso langen Schleier aus besticktem Baumwolltüll, der in antike zarte Nottinghamspitze eingefasst wurde.
Wie das russische Original, so hat auch unsere Anfertigung zur Ergänzung ein Cape aus
altweißer Walkwolle bekommen. Die Schuhe wurden nach Originalen aus der Zeit um 1850
nachgebaut.


Die für diese Epoche typische Silhouette wird geschaffen durch den Unterbau: einen voluminös
gebauschten Stufenrock aus altweißer Seide und einem Korsett mit - um die Jahrhundertmitte
noch gemäßigter - Taillenbetonung.



Biedermeierohrringe und Biedermeierring, sehr seltene Biedermeierhaarnadeln, einen mit
äußerster Feinheit bestickten, farblich genau abgestimmten Fächer von 1840, einen mit Rosen
bestickten Perlenbeutel runden das Brautkleid ab.


Preisgruppe: H