Gandiva

 
Profil
Team
Referenzen
Galerie

Mittelalter

Renaissance

Tudor

Barock

Rokoko

Empire

Biedermeier

Gründerzeit & Jugendstil

Hochzeit

Sale

Preistabelle
Kontakt
english
Impressum
 


Robe à la francaise

für Living History des Theaters Würzburg
 
 

Zeit: ca. 1770, England

Auch dieses Rokokokleid wurde auf der Grundlage eines Originalschnittes aus dem Snowshill Manor in England erstellt. Es ist einem der seltenen Originalexemplare aus Toile de Jouy nachgestaltet. Toile de Jouy Stoffe kamen im 18. Jahrhundert auf. Sie bestehen aus Baumwolle, die mit pastoralen Szenen bedruckt ist. Die Verbreitung der bürgerlichen Mode wird auch anhand dieses Kleides sichtbar.


Manteau, Stecker und Jupe sind versehen mit einer Garnierung aus plastischen Längsstreifen in der typischen Rokokofältelung. Die im Rücken angebrachten Watteaufalten laufen in einer Schleppe aus. An den Ärmeln befinden sich Volants in dreireihiger abgeschrägter Stufung und unter diesen zarte Spitzenrüschen. Wie bei diesem Kleidungstück üblich, ist der Manteau auf ein Leinenmieder drapiert, das eine inwendige Schnürung zur Regulierung der Weite besitzt.



Als Unterbau dient ein kleines Panier und ein Korsett. Die Nestellöcher sind
handgefertigt.


 
Weitere Varianten:


Aus schwerem antiken Seidendamast wurde diese Robe à la francaise gefertigt.
Die Garnierung im Rockteil besteht aus einer ausgepolsterten Faltenlegung, die – wie auch die übrige Garnierung - mit typischer Rokokoborte eingefasst wurde. Bei den Spitzen handelt es sich um antike Baumwollspitzen.
Die Knöpfe des Steckers sind handbezogen und dienen als Schmuckelement.
Als Unterbau dient ein kleines Panier und ein Korsett.


 
 
Preisgruppe: G