Gandiva

 
Profil
Team
Referenzen
Galerie

Mittelalter

Renaissance

Tudor

Barock

Rokoko

Empire

Biedermeier

Gründerzeit & Jugendstil

Hochzeit

Sale

Preistabelle
Kontakt
english
Impressum
 


Herrenrobe nach dem Gemälde

“Marguerite de Valois avec son frère Hercule Francois”
 
Vorn
 

Zeit: um 1590, Frankreich

Diese Auftragsarbeit für historischen Tanz basiert auf einem Gemälde der
Französischen Schule.
Wir fertigten Doublet und Hose aus einem kostbaren Lampasgewebe, das nach einem Originalmuster des 16. Jahrhunderts nachgewebt wurde. So findet man vom frühen 16. Jahrhundert bis in die erste Hälfte des 17. Jahrhunderts das Motiv des Spitzovalgefüges in zahlreichen Varianten.
Typisch ist der große Vertikalrapport:
Bei dem abgebildeten Originalgewebe aus dem Bayerischen Nationalmuseum sind
es 61cm, bei unserem Gewebe 54cm.


Das Doublet wurde verstärkt und mit einem Schößchen versehen. Während die Herren im gesamten 16. Jahrhundert europaweit zumeist ihre Hose mit einer Schamkapsel versahen, war dies in Frankreich gänzlich ungewöhnlich.
Über dem ersten Doublet wird ein stark versteiftes zweites Doublet getragen. Wir arbeiteten es entsprechend der Gemäldevorlage im Vorder- und Rückenbereich mit eingearbeiteten Schlitzen. Die Knöpfe sind handgefertigt und korrespondieren mit den Einfassungen von Stehkragen, Ärmeldächern und Zaddeln. Um den strengen Charakter zu betonen, haben wir für das obere Doublet eine Seide gewählt, die in ihrer Ausstrahlung stark metallisch wirkt. Erreicht wird dieser Effekt durch die unterschiedlichen Kett- und Schussfäden des Materials, erstere in exakt dem gleichen Rotton wie der Damast, zweite in demselben Goldton.



Ergänzt wird das Ensemble mit einem kurzen Samtumhang, wie er gegen Ende des 16. Jahrhunderts in der spanischen Mode beliebt war. Der Samt wurde in einen dunklen Rotton eingefärbt, der mit dem Grundton des Kostüms harmoniert und dieses in seiner Leuchtkraft verstärkt. Wahlweise kann zu diesem Tudorkostüm eine kleine Halskröse getragen werden.

Die gesamte Kostümkonstruktion basiert auf Originalschnitten des späten 16.
Jahrhunderts.

 
Preisgruppe: H